Herzlich willkommen!













Hier fin­den Sie In­for­ma­tio­nen zu un­se­rem Team, un­se­rem Ser­vice, un­se­ren Leis­tun­gen und un­se­ren ak­tu­el­len An­ge­bo­ten.


Be­quem kön­nen Sie von zu Hau­se aus Arz­nei­mit­tel vor­be­stel­len und in­ner­halb we­ni­ger Stun­den bei uns ab­ho­len. Per­sön­lich er­rei­chen Sie uns mon­tags bis frei­tags von 8:00 bis 18:30 Uhr und sams­tags von 8:00 bis 13:00 Uhr. Hier be­ra­ten wir Sie ger­n zu al­len Fra­gen hin­sicht­lich Ge­sund­heit, Er­näh­rung und Kos­me­tik.


Me­di­ka­men­te vor­ab


Kei­ne Zeit, um auf ein Me­di­ka­ment zu war­ten? Nut­zen Sie un­se­r Vorbestellungs-Formular.


Geräteverleih


Ver­leih von Me­de­la-Milch­pum­pen und Inhalationsgeräten.



Not­dienst


Auf der Su­che nach ei­ner Not­dienst-Apo­the­ke in Leipzig? Auf un­se­rem ak­tu­el­len Not­dienst­plan wer­den Sie fün­dig.

Ak­tu­el­le An­ge­bo­te

Ak­tu­ell im Fo­kus

Hat unsere Anatomie Einfluss auf das Körpergefühl?




Sport und Bewegung sind der Schlüssel für ein gutes Körpergefühl - egal welche physischen Voraussetzungen gegeben sind. Foto: Felix Kästle - (c)dpa-infocom GmbH

Hamburg (dpa/tmn) - Sehr große Menschen haben nicht automatisch mehr Rücken- oder Nackenprobleme - und sehr kleine auch nicht. Entscheidend ist eher das Gesamtbild des Körpers und der Umgang damit.


«Es geht vor allem darum, ein Körpergefühl zu entwickeln», sagt Orthopädin Caroline Werkmeister, die das Athleticum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf leitet.


Damit sind auch kurze Oberkörper, lange Arme und andere Körperformen abseits der Norm kein Problem. Dass das so ist, zeigt das Beispiel zahlreicher Profisportler - von den eher kleinen Turnern bis hin zu schlaksigen Basketballern wie Dirk Nowitzki. Und darin steckt auch schon der Tipp: «Sport und Bewegung sind der beste Weg zum Körpergefühl», sagt Werkmeister.


Vor allem sehr große Leute müssen zudem darauf achten, Fehlhaltungen zu vermeiden - nicht weil sie anfälliger sind, sondern weil der Alltag für sie mehr Fehlerquellen bereithält. «Gerade die ganz großen Jüngeren haben oft mehr Probleme mit dem Nacken, weil sie sich einfach so viel bücken», erzählt die Expertin. Und vor allem große Mädchen schämen sich manchmal für ihre Körpergröße - und stehen dann unbewusst etwas gekrümmt.



Autor: Felix Kästle